Ausstellungen

Hinweise auf aktuelle Ausstellungen


Bis am 24. September 2017 zeigt das Bilderhaus an der Frohburgstrasse 92, Zürich Bilder, Zeichnungen, Portraits und Skizzen von Max Rüedi zum Thema "Menschenskinder".
Öffnungszeiten: Fri bis So 15.00 - 20.00 Uhr
andere Besuchszeiten nach tel. Absprache.
Infos: Tel. 044 362 20 92


Bis am 26. September 2017 stellt Christa Rogger im Bistro des expolina TECHNOPARK, Technoparkstrasse 2, Winterthur, unter dem Thema "ornamental - floral" farbige und schwarz-weisse Holzschnitte sowie frühere Radierungen aus.
Die Künstlerin ist am 31. August von 16.00 - 19.00 Uhr sowie an der Finnissage am 26. September von 19.00 - 21.00 Uhr mit Lesung und Apéro anwesend. Viktor Rogger liest eine Kurzgeschichte von Wolfgang Borchert.
Infos: www.christarogger.ch
expolina TECHNOPARK: Kunst-Ausstellungen


Bis am 01. Oktober 2017 zeigt die Stiftung Giuseppe Haas-Triverio im Parterre des Hauses Dominiweg 1, Sachseln während der Zeit des Visionsgedenkspiels „vo innä uisä“ erstmals den ganzen Holzschnittzyklus zu Bruder Klaus von Kunstmaler Giuseppe Hass-Triverio (1889-1963), ehem. SSL-Mitglied.
Eröffnung: Fr 19. August 2017, 19.00 Uhr
Sprecher: Niklaus Theiler, Stiftungspräsident und
Beat Stutzer, Kunsthistoriker
Öffnungszeiten: täglich 10.00 - 19.00 Uhr


Bis am 30. September 2017 zeigt die Galerie Art Forum Ute Barth, Kartausstrasse 8, Zürich eine Ausstellung mit dem Titel "2 x K - 2 x T" mit Dieter Kränzlein & Patrizia Kränzlein und Hans Thomann & Annina Thomann.
Öffnungszeiten: Mi - Fr 12.00 - 18.30 Uhr,
Sa 12.00 - 16.00 Uhr
Infos: www.utebarth.com
www.hansthomann.com


Bis am 30. September 2017 zeigt die Galerie Meier, Sonneggstrasse 19a, 6410 Goldau, Werke von Gielia Degonda unter dem Thema «Blick – Rückblick»
Öffnungszeiten: Di - Fr 14.00 - 17.00 Uhr, Sa. 10.00 - 16.00 Uhr oder nach Voranmeldung.
Infos: galeriemeier.swissart.ch/


Bis am 15. Oktober 2017 kann in Allensbach, am schönen Bodensee in der Nähe von Konstanz gelegen, die 3. Skulpturenausstellung angesehen werden. Über 30 Künstlerinnen und Künstler zeigen im Seegarten von Allensbach Werke zum Thema "Brücken bilden".
Adrian Buetikofer wird das Kunstprojekt "Brücken bilden - bilden Brücken" ausführen. Gemeinsam mit zehn weiteren Personen, mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen, wollen wir eine Brücke bauen. Sie dient nicht dazu eine geographische Barriere zu überwinden, sondern wird stehen bleiben als ein Symbol für eine gelungene Zusammenarbeit. Die Brücke wird eine Weite von 7,5 Meter aufweisen.
Die Arbeit wird am 15. Mai beginnen und am 20. Mai mit einem Aufrichtefest, ab 12 Uhr mit Essen und Musik, beendet werden.
Um 15 Uhr wird Gunar Seitz, Kurator Bodensee Kunstwege (www.bodenseekunstwege.eu), unter "Brücken in die Zukunft" auf das Projekt eingehen und weiterführende Gedanken einbringen.
Infos: www.adrian-buetikofer.ch.


Von der Erdiözese Freiburg, Kunst Kultur und Kirche ist Gielia Degonda eingeladen worden, sich bis am 11. November 2017 an folgender Ausstellung zu beteiligen:
 MARIA – Frau . Königin . Mutter,
79 zeitgenössische Positionen
Hotel St.Elisabeth und Haus Ulrika
Kloster Hegne
D - Allensbach-Hegne


Im Skulpturen- und Pflanzenpark LA SERPARA in Civitella d’Agliano zeigt Hans Thomann die fixe Installation „RESPIRO VOLANTE“. Der Park ist ein Paradies in sehenswerter Umgebung!
Infos: www.hansthomann.com
www.serpara.net


TonSPUR Kloster St. Katharinental
Am 19. April hat das Amt für Denkmalpflege des Kantons Thurgau den neuen Audioguide „TonSPUR Kloster St. Katharinental“ in Diessenhofen TG der Öffentlichkeit übergeben. Anlass ist die 300jährige Grundsteinlegung des barocken Klosters.
Autor und Produzent des Projektes „St. Katharinental medial“ ist SSL-Mitglied und Radiokünstler Reto Friedmann. In seiner Arbeit verbindet er Radio, Kunst und Religion. Dem Hörspiel sind Bilder von Christoph Gysin hinterlegt. Der Audioguide vermittelt den historischen und spirituellen Hintergrund der ursprünglichen Klosteranlage.
Infos: Der Audioguide ist abrufbar auf den Monitoren der Patientenzimmer der Klinik St. Katharinental, mittels Smartphone über den im Klinikareal zugänglichen QR-Code sowie im Internet unter www.denkmalpflege.tg.ch und www.stgag.ch/klinik-st-katharinental.html
Infos zu Reto Friedmann: www.blablabor.ch


Die SSL-Kunstschaffenden werden gebeten, ihre Ausstellungen zuhanden info@lukasgesellschaft.ch rechtzeitig zu melden.

 

 

 

 

 

 

Kunstschaffende der SSL präsentieren ihre Webseite

Wer ebenfalls einen Link auf seine/ihre Webseite an dieser Stelle präsentieren möchte, melde sich bei info@lukasgesellschaft.ch

  Letzte Aenderung: 18.09.17 | www.lukasgesellschaft.ch/ausstellungen.php
Startseite | Aktuell | Portrait | Kontakt | Mitglieder | Beitrittsformular | Publikationen | Links | Sakralbau-CH | Ausstellungen | Beratung